Beirat von A-Z

Vita
1986 – 1988Vorklinische Semester der Humanmedizin an der Karl-Ludwigs-Universität in Freiburg
1988 – 1992Klinische Semester der Humanmedizin an der Freien Universität Berlin
1992 – 1994Ärztin im Praktikum in der Neurologie des Universitätsklinikums Steglitz, Berlin
1994 – 1996Facharztweiterbildung in Röntgendiagnostik, Charité, Humboldt-Universität zu Berlin
1996 Promotion, Thema „MR-tomografische Flussdarstellungen am Beispiel von Stenosen der Arteria carotis“
1995 – 1996Stipendium der Leopoldina mit Forschungaufenthalt am Massachusetts General Hospital, Boston, USA
1996 – 1997Facharztweiterbildung für Neuroradiologie, Universitätsspital Zürich, Schweiz
1997 – 1998Abschluss der Facharztweiterbildung für Radiologie am Institut für Radiologie, Universitätsklinikum Großhadern, München
01.01.1999Beginn der radiologischen Tätigkeit in der Radiologischen Praxis, Kurt-Schumacher- Straße 4, 38102 Braunschweig
Sept. 2000Praxisinhaber in der Radiologischen/Nuklearmedizinischen Praxis Kurt-Schumacher -Straße 4, 38102 Braunschweig
Beirat von Gesundheit Braunschweig (2020)
Kontakt

MVZ Zentrum für diagnostische Radiologie
und Nuklearmedizin Braunschweig GmbH
Kurt-Schumacher-Straße 4, 38102 Braunschweig

Ärztehaus HEH, 
Leipziger Straße 24, 38124 Braunschweig

Telefon 0531 27302-0
Telefax 0531 27302-15 
info@radiologie-scholz.de
www.radiologie-scholz.de

Aktuelle Artikel des Autors Weitere Artikel anzeigen …

Gesundheit

Schmerz lass nach!

Chronische Schmerzen haben sich von ihrer ursprünglichen, durchaus sinnvollen Funktion gelöst und existieren selbstständig. Gerade dies macht den Kampf gegen diese „Quälgeister“ so schwierig. Die Untersuchungsmethoden der bildgebenden Diagnostik und Nuklearmedizin können auch hier, insbesondere bei Rücken- und Gelenkschmerzen, eingesetzt werden.

Braunschweig 2016/2017 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Zertifikation nach DIN EN ISO 9001:2015

Ein Besuch beim Arzt vermittelt vielen Menschen noch immer ein Gefühl der Unsicherheit. Da ist zunächst einmal die Sorge um die eigene Gesundheit. Zudem begegnen einem eine Vielzahl medizinischer Fachbegriffe und Abkürzungen. Auch manch einer der Patienten fragt spezifisch, was sich hinter dem kryptischen Kürzel DIN EN ISO 9001:2015 verbirgt.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Nichtinvasive kardiovaskuläre Bildgebung

„Vor Einleitung einer Therapie und Abschätzung der Prognose steht immer eine fundierte Dia­gnose. Die nichtinvasive kardiale Bildgebung mit der Echokardiografie, dem kardialen MRT, der CT und auch der Nuklearmedizin liefert uns dazu immer bessere Grundlagen.

Braunschweig 2013 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig