Finanzen Steuern Recht


Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Finanzen Steuern Recht

Internationales Steuerrecht

Typische Probleme mittelständischer Unternehmen bei Auslandsinvestitionen

Immer mehr deutsche mittelständische Unternehmen planen, im Ausland zu investieren und gründen dort Tochtergesellschaften. Diese Investitionen sind typischerweise neben Chancen auch mit einer Vielzahl von betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Risiken verbunden, die zu erheblichen negativen wirtschaftlichen Folgen führen können.

Hannover 2016/2017 | Gerd-Uwe Gruben, Hannover | Dipl.-Ök. Andreas Roters, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Das „dicke Ende“: Der Ausgleichsanspruch

Begrenzung des Ausgleichsrisikos bei Beendigung von Handelsvertreterverträgen

Viele mittelständische Unternehmen setzen im Vertrieb auf freie Handelsvertreter. An Handelsvertreter sind keine Sozialabgaben zu zahlen, sie erhalten eine erfolgsabhängige Vergütung. Endet ein Handelsvertretervertrag, steht dem Handelsvertreter aber häufig ein Ausgleichsanspruch zu – bis zur Höhe einer Brutto-Jahres-Provision nach dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre.

Ostwestfalen/Lippe 2017 | Dr. iur. Bernhard König, Detmold

Finanzen Steuern Recht

Portrait: Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

Eine Förderung der IFB Hamburg hilft, Optimierungspotenziale aufzudecken und zu heben

Für Unternehmen ist es lohnenswert, sich einen Überblick über den energetischen Zustand von Gebäuden und Anlagentechnik zu verschaffen, denn durch das Heben von aufgedeckten Optimierungspotenzialen lässt sich ressourcenschonend produzieren und bares Geld sparen. Das ist gut für den wirtschaftlichen Erfolg und für die Umwelt.

Hamburg 2017 | Michael Feldmeier, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Portrait: Bessere Lieferkonditionen durch aktive Finanzkommunikation

Die beim Kauf auf Rechnung von Lieferanten für ihre Kunden bereitgestellten Kredite sind in der Summe höher als die aller kurzfristigen Bankkredite. Häufig müssen die Lieferanten dafür ihrerseits bei den Banken Kredit aufnehmen. Solche Kredite erhalten sie aber nur, wenn sie nachweisen, dass ihre Kunden voraussichtlich auch zahlen können.

Hamburg 2017 | Nikolaus von der Decken, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Outsourcing der Personalverwaltung

Spart Zeit und Kosten

Oftmals hat in schwierigen wirtschaftlichen Situationen die Auslagerung der Personalverwaltung ihren Charme: Unternehmen möchten Kosten sparen. In Zeiten des Wachstums werden Kostenoptimierungen nur selten angestrebt.

Braunschweig/Wolfsburg 2017 | Dipl.-oec. Marco Reimann, Salzgitter

Finanzen Steuern Recht

Duales Studium im Bereich Steuern/Prüfung

Portrait: Gezielte Nachwuchsfachkräfteentwicklung über Studium

Die Gewinnung von Nachwuchsfachkräften wird in den kommenden Jahren zunehmend schwieriger werden. Die Auswirkungen des demografischen Wandels werden zukünftig insbesondere für Unternehmen, die auf die Gewinnung qualifizierter junger Mitarbeiter angewiesen sind, spürbar sein.

Braunschweig/Wolfsburg 2017 | Dr. rer. pol. Jens Bölscher, Braunschweig | Dipl.-Kfm. Jens Düe, Wolfenbüttel

Finanzen Steuern Recht

Webbasierte Energieausschreibung

Ein wesentlicher Faktor zur Senkung der Energiekosten ist die Auseinandersetzung mit der wirtschaftlichen Beschaffung von Energie. Die webbasierte Ausschreibung ist eine Möglichkeit, die Energiebeschaffung effizient und somit kostengünstig umzusetzen.

Braunschweig/Wolfsburg 2017 | Dipl.-Ing. (FH) Denny Karwath, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Restrukturierung mittels Schutzschirm, Eigenverwaltung und Insolvenzplan

Mit dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) wurde ein modernes, kalkulierbares und flexibles Sanierungsinstrument geschaffen. Anlass waren der Wunsch nach einem im europäischen Wirtschaftsraum wettbewerbsfähigen Restrukturierungsverfahren sowie eine geforderte Modernisierung des Insolvenzrechts.

Braunschweig/Wolfsburg 2018 | Manuel Sack, Braunschweig | Thorsten Hunsalzer, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Cyberversicherung

Wie lassen sich informationstechnische Risiken zukünftig absichern?

„Warum sollte sich jemand die Mühe machen, sich in unsere Daten zu hacken?“ Viele Unternehmen halten sich für zu klein, als dass sie ins Visier von kriminellen Hackern geraten könnten – „das ist ein gefährlicher Irrglaube“ – eine Vielzahl von Hackerangriffen richtet sich nicht einmal gezielt gegen ein bestimmtes Opfer.

Braunschweig/Wolfsburg 2018 | Ralf Stelzer, Braunschweig | Marlon Purps, Braunschweig

Finanzen Steuern Recht

Dienstleisterauswahl und -steuerung

Bekommen Sie den Service, den Sie beauftragt haben?

Erhöhter Wettbewerb und gestiegener Kostendruck zwingen Unternehmen, ihre Geschäftsmodelle eingehend zu prüfen und sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Die mit Sourcing-Verfahren verbundene Bündelung von Kompetenzen kann bei guter Umsetzung nicht nur zu Kostenreduktionen, sondern gleichzeitig zu Qualitätsverbesserung führen.

Ostwestfalen/Lippe 2018 | Alexander Brüning-Saam, Bielefeld | Jaroslav Jakob Kartz, Bielefeld | Jan-Hendrik Stein, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Der nächste Schritt: Vom Zahlungsverkehr zur Digitalisierung

Freitag, 13:47 Uhr. Im Fertigungsprozess des mittelständischen Handwerkbetriebes erkennt das System, dass ein benötigter Werkstoff zur Neige geht. Für die Folgewoche sind bereits Aufträge im System disponiert – dafür wird der Werkstoff nicht reichen. Automatisch wird beim Stammlieferanten eine Bestellung ausgelöst.

Düsseldorf 2019 | Thorsten Quast, Düsseldorf