Artikel erschienen am 10.05.2013
E-Paper

Qualität fürs Leben

Von Norbert Rabenstein, Mannheim

Der klassische Wunsch nach einem Lottogewinn landet mit nur 8,8 Prozent abgeschlagen auf den hintersten Plätzen: 79,8 Prozent der Deutschen halten Gesundheit für das wichtigste Gut und das größte Glück im Leben. Das ergab eine repräsentative Umfrage der „Apotheken-Umschau“ aus dem Jahr 2012. Daher ist es nur folgerichtig, dass sich der Anteil der Bundesbürger, die sich für ihre Gesundheit selbst verantwortlich fühlen, in den letzten acht Jahren von 73 auf 79 Prozent erhöht hat. Immer mehr nachgefragt werden qualitativ hochwertige Leistungen.

Was ist eigentlich Qualität? Das Wort ist aus dem Lateinischen entlehnt und geht auf „qualitas“ – die Beschaffenheit – zurück. Zunächst also ein neutrales Wort. Erst im Lauf der Jahrhunderte hat sich die Bedeutung im Deutschen hin zu einer Wertung gewandelt. Heute verbindet man mit dem Wort in erster Linie „Güte“ und „Wert“. Das zeigt sich auch in dem zusammengesetzten Wort „Lebensqualität“, das wiederum den Bogen zur Gesundheit schlägt. Zukunftsforscher haben längst erkannt, dass die Qualität des Lebens in Deutschland der wichtigste gesellschaftliche Antrieb ist.

Der breite Wunsch, in die Gesundheit zu investieren, hat Folgen: Heute ist die Auswahl an Dienstleistungen und Produkten im Gesundheitsbereich riesig und unübersichtlich. Unvermeidbar, dass sich auch „schwarze Schafe“ auf dem Markt tummeln. Wenn man in die eigene Gesundheit investieren möchte, ist es die Kunst, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Dinge auszuwählen, die die Gesundheit nachhaltig fördern. Kurz gesagt – Qualität zu finden.

Vernetzung und Beratung

Man darf nicht vergessen: Unser vielgescholtenes Gesundheitssystem gehört trotz allem zu einem der besten der Welt. Hochqualifizierte Ärzte und Ärztinnen leisten hier hervorragende Arbeit. Naheliegend ist es also, die Leistungen des Gesundheitssystems mit der eigenen Initiative zu vernetzen. Ein vertrauensvolles Verhältnis zu den behandelnden Ärzten und eine gute fachliche Beratung und Information sind dafür die perfekte Grundlage. Dann können Therapien, Dienstleistungen und Produkte zusammen die richtige Wirkung entfalten. Wie in einem Präzisionsuhrwerk verzahnen sich hochwertige Bausteine und ergänzen sich optimal. Transparenz ist dabei das Zauberwort: Niemand muss eine Nachfrage scheuen, wenn eine Beratung nicht nachvollziehbar ist.

Die Entscheidung für Qualität zeigt die Wertschätzung, die wir unserer Gesundheit entgegenbringen. Dann kann man es mit dem englischen Dichter Oscar Wilde (1854–1900) halten, der schlicht sagt: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.“

Ähnliche Artikel

Gesundheit

Zahnersatz auf Implantaten: flexible Lösungen

Gerade im Alter sind viele Menschen mit zunehmender Zahnlosigkeit konfrontiert. Bei der letzten Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS IV), die im Auftrag der Bundeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung entstand, wurde bei 22,6 % der Senioren und Seniorinnen über 65 Jahren eine totale Zahnlosigkeit registriert.

Braunschweig 2013 | Hubertus Sommer, Mannheim

Gesundheit

Zahnersatz auf Implantaten

Die Implantologie hat sich in den letzten Jahren zu einer etablierten und sicheren Therapieform entwickelt, die es ermöglicht, verlorengegangene Zähne mit all ihren Funktionen zu ersetzen. Ziel ist eine möglichst optimale Wiederherstellung der Kaufunktion, der Ästhetik und Sprachbildung.

Braunschweig 2013 | Dr. med. dent. Karsten Rüffert, Braunschweig