Artikel erschienen am 11.04.2011
E-Paper

Beratungsqualität als Schlüssel zum Erfolg

Von Werner Schilli, Braunschweig

Mahatma Gandhi hat einmal gesagt: „Der Kunde ist keine Störung meines Arbeitsalltags, er ist seine Voraussetzung.“ Kunden sind wir überall. Im Geschäft, in der Freizeit, ob beim Einkauf oder im Restaurant. Als Kunden wollen wir entscheiden und uns nichts unterjubeln lassen. Wir wollen vor allem eines: gut beraten werden. Nur wenn wir uns ein umfassendes Bild von dem Angebot haben machen können, sind wir auch zum Erwerb bereit. Die Frage lautet also: Was macht eine gute Beratung aus?

Zu einer guten Beratung gehört, dass sich die beteiligten Parteien dazu verabreden und nicht die eine den anderen überrascht. Auch sollten zuerst die Erwartungen an das Ergebnis der Beratung festgelegt werden. Der Berater muss von vornherein berücksichtigen, dass sich die Anliegen im Laufe des Beratungsprozesses ändern bzw. weiterentwickeln können.

Ob man Geld anlegen oder leihen möchte – die Bedürfnisse und die finanzielle Situation des Kunden stehen stes im Mittelpunkt. Also muss man als Berater zunächst einmal sehr gut zuhören können und wollen. Was will der Kunde, was braucht er wirklich? Die Lösungsvorschläge und Produktinformationen müssen kompetent und leicht verständlich sein. Der Berater muss in der Lage sein, sich individuell auf seinen Kunden einzustellen. Und wenn Vereinbarungen getroffen werden, müssen diese verbindlich sein.

Es ist demnach geboten, Beratungs-protokolle zu führen – auch sie sind ein Qualitätsmerkmal guter Beratung.

Ähnliche Artikel

Immobilien

Teilungserklärung

Eine ganz besondere Bedeutung

Jede Immobilie ist individuell – so auch die Regelungen in der Teilungserklärung. In der Teilungserklärung einer Wohnungs- oder Teileigentümergemeinschaft wird geregelt, welche Teile des Gebäudes und/oder des Grundstücks zum Sondereigentum oder zum Gemeinschaftseigentum gehören.

Braunschweig 2011 | Nicole Gazow, Braunschweig

Immobilien

Der Beratungsprozess bei Immobilienfinanzierungen

Wer heute eine Neu- oder Gebrauchtimmobilie finanzieren möchte, sollte nicht ausschließlich auf den Zinssatz schauen. Verschiedene Parameter sind zu berücksichtigen, an die der Bauherr zunächst gar nicht denkt. Eine solide Finanzierungsberatung beinhaltet eine ganzheitliche Betrachtung der Kundensituation und besteht aus mehreren Komponenten.

Braunschweig 2015/2016 | Werner Schilli, Braunschweig