Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Finanzen Steuern Recht

Exportfinanzierung als wichtiger Baustein im Auslandsgeschäft

Bedeutung des Auslandsgeschäfts für eine Exportnation wie Deutschland

Deutschland gehört zu den führenden Exportnationen der Welt. Da Volkswirtschaften anderer Länder, die ihre Produktion steigern wollen, in besonderem Umfang auf deutsche Produkte zurückgreifen, profitiert eine Exportnation wie Deutschland in besonderem Maße vom Wachstum der Weltwirtschaft.

Düsseldorf 2019 | Andrea Kühn, Düsseldorf | Holger Hellmig, Düsseldorf

Finanzen Steuern Recht

Zoll- und Steuerrechtliche Risiken bei DDP-Lieferungen

An der vertraglichen Vereinbarung der Lieferbedingung „DDP“ (Delivered Duty Paid – „frei Haus“) besteht sowohl für unionsansässige Unternehmen als auch für drittländische Verkäufer von Waren ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse. Doch diese Geschäftskonstellation birgt zahlreiche zoll- und steuerrechtliche Risiken.

Hamburg 2018/2019 | Dipl.-Finw. (FH) Alina Reibe, Hamburg | Dipl.-Wi. Jur. (FH) Christiane Harwardt-Linde, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Verrechnungspreise: Deutschland und Russland

BEPS – Steigende Anforderungen an die Dokumentation von Verrechnungspreisen

Der folgende Beitrag beschreibt die Änderungen im deutschen Recht und stellt Bezüge zu entsprechenden Regeln im russischen Steuerrecht her. Im Zuge des Projektes Base Erosion and Profit Shifting („BEPS“) der OECD/G20 war bereits im Juli 2013 ein Aktionsplan veröffentlicht worden, um aggressiver Steuerplanung entgegenzutreten.

Ostwestfalen/Lippe 2018 | Dipl.-Finanzw. Frank Rothe, Bielefeld | Richard Wellmann, Bielefeld | Tanja Cech, Düsseldorf

Finanzen Steuern Recht

Investoren aus China – Fluch oder Segen?

Rahmenbedingungen für chinesische Investitionen im deutschen Mittelstand

Die bösen Heuschrecken aus der Volksrepublik China übernehmen deutsche Traditionsunternehmen, saugen das Know-how aus und verlagern sodann Entwicklung und Produktion nach China. So oder ähnlich lesen sich oftmals die lärmenden Überschriften in deutschen Medien. Wie immer im wirklichen Leben ist zu differenzieren.

Hannover 2017 | Prof. Dr. iur. Frank Diedrich, MLE, Hannover | Jörg Offenhausen, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Vorsicht Falle! Betriebsstätten in Vertriebsstrukturen

Vertreterbetriebsstätten im Ausland

Die Begründung einer Betriebsstätte im Ausland bedeutet, dass Unternehmen dort steuerpflichtig werden und damit Compliance-Vorschriften zu erfüllen haben, u. a. Registrierungen, Steuererklärungen und Steuerzahlungen. Dabei ist zu beachten, dass oft auch lohnsteuerliche, sozialversicherungsrechtliche und umsatzsteuerliche Relevanz haben kann.

Hamburg 2017 | Torsten Hopp, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Arbeitnehmerentsendungen

Grundlagen und Wechselwirkungen von Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht

Neben Konzernen setzen sich seit einigen Jahren auch vermehrt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit dem Thema des internationalen Mitarbeitereinsatzes auseinander. Jeder „Schritt über die Grenze“ eines Arbeitnehmers bedarf mit Blick auf Arbeitsrecht, Sozialversicherung und Steuern der vorausschauenden Prüfung und Planung.

Hamburg 2017 | Dr. rer. pol. Simone Wick, Hamburg | Johann Moritz Leverkühn, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Erweiterte steuerliche Dokumentationspflichten bei Auslandsgeschäftstätigkeit

Die bestehenden Dokumentationsvorschriften für internationale Geschäftsbeziehungen werden die Empfehlungen der G20/OECD angepasst. In diesem Zusammenhang wird bereits ab Geschäftsjahren, die im Jahr 2016 beginnen, ein dreistufiger Dokumentationsansatz eingeführt – für viele Unternehmen akuter Handlungsbedarf.

Ostwestfalen/Lippe 2017 | Dr. iur. Uwe Hohage, Bielefeld | Prof. Dr. rer. pol. Cornelia Kraft, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Internationale Märkte locken, neue Risiken winken

Jedes zweite ostwestfälische Industrieunternehmen will zukünftig weiter in das Ausland expandieren. Damit die neue ökonomische Verflechtung nicht an allfälligen Hindernissen scheitert, ist eine umfassende Risikobetrachtung geboten.

Ostwestfalen/Lippe 2017 | Markus Hollender, Detmold

Finanzen Steuern Recht

Brexit-Votum

Steuerfolgen für Unternehmen

Mit der Ankündigung niedrigster Gewinnsteuersätze will die britische Premierministerin May offenbar die Gemüter beruhigen; ein „Wunschkonzert“ für Unternehmen im Vereinigten Königreich kann sie für die Brexit-Verhandlungen jedoch nicht versprechen. Der Brexit ist für die europäischen Unternehmen eine Herausforderung.

Ostwestfalen/Lippe 2017 | Andy Butterworth, London | Dr. iur. Eckhard Groß, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Senkt die Finanztransaktionssteuer Handelsvolumina?

Wir erläutern Ergebnisse eines laufenden Projektes, das sich mit Auswirkungen der französischen Finanztransaktionssteuer befasst. Wir konzentrieren uns dabei auf die Effekte auf das Handelsvolumen. Es gibt aber keine stichhaltigen Belege für einen langfristigen Rückgang von Handelsvolumina am geregelten Markt.

Magdeburg 2017 | Prof. Dr. rer. pol. Sebastian Eichfelder, Magdeburg | Mona Lau, M.Sc., Berlin | Charleen Mattick, B.Sc., Magdeburg

Finanzen Steuern Recht

Weltweit sicher handeln

Euro-Krise, Einbruch des Russlandsgeschäfts, ein schwächelndes China, der unerwartete Wahl-Ausgang in den USA, Brexit oder der Putschversuch in der Türkei – die Welt steht Kopf. Viele Unternehmer fragen sich: Wie kann ich bei diesen Rahmenbedingungen noch „sicher“ international handeln? Herbert Krüger und Detlef Kropp geben Antworten.

Ostwestfalen/Lippe 2017 | Detlef Kropp, Bielefeld | Herbert Krüger, Paderborn

Finanzen Steuern Recht

Standardessenzielle Patente – ein Risiko für Industrie 4.0?

Diese Technologien der Industrie 4.0 sind vielfach durch standardessenzielle Patente (SEP) geschützt. Die müssen gefunden und bei verschiedenen Inhabern separat lizenziert werden. Aus Erfahrung werden bei den zu erwartenden aufwendigen Rechtsstreitigkeiten alle Teilnehmer der Wertschöpfungskette betroffen sein und sollten daher rechtzeitig Schutzmaßnahmen treffen.

Hannover 2016/2017 | Dipl.-Ing. Joachim Gerstein, Hannover | Dipl.-Phys. Dr.-Ing. Jan Plöger, LL.M., Braunschweig

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst