Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Gesundheit

Vorbeugung von Darmkrebs durch Darmspiegelung

Vorbeugung von Darmkrebs ist möglich

Ein gesunder Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung und Abstinenz von Rauchen und übermäßigem Alkohol senkt das Darmkrebsrisiko. Darüber hinaus ist Darmkrebs häufig durch eine Vorsorgeuntersuchung vermeidbar, weil er meist langsam aus gutartigen Wucherungen der Darmwand, sog. Polypen, entsteht.

Braunschweig 2016/2017 | Prof. Dr. med. Kinan Rifai, Wolfenbüttel

Gesundheit

Kapselendoskopie – Science-Fiction?

1966 wurde im Science-Fiction-Film „Die Phantastische Reise“ eine Gruppe von Menschen samt einem U-Boot verkleinert und in eine Ader injiziert, um so eine komplizierte Gehirn-OP vornehmen zu können. Keine Fiktion dagegen ist der Einsatz der schluckbaren Videokapsel, die den Verdauungstrakt von innen fotografieren kann.

Hannover 2016/2017 | Dr. med. Michael Neubauer, Langenhagen

Gesundheit

Darmkrebsvorsorge

Der zweithäufigsten Krebserkrankung in Deutschland adäquat vorbeugen!

Wer lässt schon gerne seinen Darm untersuchen? Kaum einer. Schade, denn eine entsprechende Vorsorgeuntersuchung kann Leben retten. Ein Thema, das oft leider mit unbegründeter Scham und Angst vor der Untersuchung behaftet ist.

Hannover 2015/2016 | Dr. med. Michael Neubauer, Langenhagen

Gesundheit

Darmkrebs verhindern durch Vorsorge

Darmkrebs ist die zweithäufigste Krebsneuerkrankung bei Männern und Frauen. Bei rechtzeitiger Vorsorge wäre in den allermeisten Fällen der Ausbruch der Erkrankung vermeidbar gewesen. Die zuverlässige Darmspiegelung gibt für die nächsten zehn Jahre die Gewissheit, mit über 95%iger Wahrscheinlichkeit nicht an Darmkrebs zu erkranken.

Hannover 2014 | Dr. med. Peter N. Meier, Hannover

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst