Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Gesundheit

Nichtinvasive kardiovaskuläre Bildgebung

Herausforderungen im Dienste Ihres Herzens

„Vor Einleitung einer Therapie und Abschätzung der Prognose steht immer eine fundierte Dia­gnose. Die nichtinvasive kardiale Bildgebung mit der Echokardiografie, dem kardialen MRT, der CT und auch der Nuklearmedizin liefert uns dazu immer bessere Grundlagen.

Braunschweig 2013 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Damit dem Pech nicht das Pech folgt …

Zur Diagnostik von Sportverletzungen

Bewegung tut gut. Bewegung tut not! Gerade angesichts unserer modernen Zivilisationsbequemlichkeit ist regelmäßiger Sport umso wichtiger. Er hält fit, kann zum wahren Jungbrunnen werden und senkt das Risiko für viele Erkrankungen.

Braunschweig 2013 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Vorsorge statt Verdrängung

Möglichkeiten der Präventionsdiagnostik

Immer wieder hört man es im Zusammenhang mit traurigen Ereignissen wie ernsten Erkrankungen oder Todesfällen: „Die arme Frau X hat ein schwerer Schicksalsschlag ereilt.“ Oder „Der liebe Herr Y wurde vom Schicksal hart bestraft.“ Doch – abgesehen von der letzten Unkalkulierbarkeit des Daseins –

Braunschweig 2013 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Möglichkeiten moderner Radioonkologie/Strahlentherapie

Die Radioonkologie dient der modernen Tumorbehandlung. Fast zwei Drittel aller Tumorpatienten benötigen den Einsatz der Strahlentherapie, die als einzelnes Verfahren eingesetzt werden, oder mit Operation und medikamentöser Tumorbehandlung (Chemotherapie etc.) kombiniert werden kann.

Braunschweig 2013 | Dr. med Dr. rer nat Lutz Kleeberger, Wolfsburg

Gesundheit

Dem Rückenschmerz auf der Spur

Upright-MRT deckt Ursachen auf

Ein Patient hat starke Schmerzen im Rücken oder in den Beinen. Er wird von Kopf bis Fuß durchgecheckt, einschließlich der Kernspintomographie, aber keine Ursache für die Schmerzen gefunden. Vielleicht deshalb, weil die Bildgebung im Liegen stattfand. Oft ist deshalb erst durch eine MRT-Untersuchung im Sitzen oder Stehen eine exakte Diagnose möglich.

Braunschweig 2012 | Dr. med. Thorsten Schulze, Hannover

Gesundheit

Bürokratie treibt Kosten

Mit neuen Strukturen. Und Investitionen!

Ein Spiegel-Artikel sorgte Anfang dieses Jahres für reichlich Gesprächsstoff. Die dahinterstehende traurige Wahrheit wurde in Kollegen- wie Patientenkreisen gleichermaßen engagiert diskutiert. Und das zu Recht. Denn die angeführten administrativen Hürden kosten nicht nur Geld. Sondern auch Gesundheit. Ihre!

Braunschweig 2012 | Dr. med. Verena Henrike Scholz, Braunschweig

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst