Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Finanzen Steuern Recht

Steueroptimierte Übertragung von Privatvermögen

Steuersparpotenzial bei durchdachter Vermögensplanung

Der Gesetzgeber hat die Besteuerung der unentgeltlichen Übertragung von Betriebsvermögen neu geregelt. Eine umso größere Relevanz gewinnen die häufig unterschätzten Optionen zur Steuerminderung bei der Übertragung von privatem Vermögen, die bereits einzeln oder ggf. in Kombination erhebliche Steuerabsenkungen bewirken können.

Hamburg 2017 | Dr. iur. Andreas Schwarz, Hamburg | Stefan Buschmann, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Vererben und Verschenken

Möglichkeiten zur Reduzierung der Erbschaft- und Schenkungsteuer

Irgendwann stellt sich jeder die Frage, was nach dem eigenen Tod mit seinem Vermögen geschehen soll. Neben die vorrangige Frage, wer welches Vermögen erhält, tritt regelmäßig der Wunsch, einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, den eigenen Lebensabend finanziell abzusichern und die Steuerbelastung der Nachfolger für das bereits versteuerte Vermögen zu minimieren.

Lüneburg 2015 | Klaus-Dieter Schäfer, Hamburg | Tim Wöhler, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Die Familien-KG

Die Relevanz familiengeführter Unternehmen ist für die Bruttowertschöpfung der deutschen Wirtschaft kaum zu unterschätzen. Mit einem Anteil von rund 90 % liegen in Deutschland Unternehmen in der Hand der Familie. Die darin enthaltenen Unternehmensformen sind dabei ebenso mannigfaltig wie deren Größe.

Braunschweig 2015 | Jürgen Herbst, Braunschweig | Nina-Christin Weigel-Grabenhorst, Braunschweig | Dr. iur. Thies Vogel, Braunschweig

Finanzen Steuern Recht

Steuersparmodell: Familie

Neben den klassischen und allgemein bekannten Familienbegünstigungen, wie es bspw. das Eltern- und Kindergeld sind, ermöglicht die deutsche Steuergesetzgebung weitere steuersenkende Gestaltungsoptionen innerhalb der Familie. Insbesondere vermögende Familien können im Zusammenhang mit vorhandenen Vermögenswerten sowohl ihre Einkommen- als auch Erbschaft- und Schenkungsteuerbelastung optimieren.

Braunschweig 2015 | Ingo Berg, Braunschweig | Dimitrios Giannakopoulos, Braunschweig

Finanzen Steuern Recht

Unternehmensnachfolge

Stolperstein Schenkungsvertrag – wichtige Aspekte bei der Vertragsgestaltung

Bei der Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie wird das Unternehmen zu Lebzeiten des Unternehmers vielfach unentgeltlich auf den oder die Nachfolger übertragen. Während der Inhalt des Schenkungsvertrags grundsätzlich keinen ausdrücklichen Vorgaben unterliegt, ist er dennoch von großer praktischer Bedeutung und sollte sorgfältig vorbereitet werden.

Ostwestfalen/Lippe 2015 | Maik Pörschke, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Unternehmensnachfolge durch Schenkung

Stolperstein Schenkungsvertrag – wichtige Aspekte bei der Vertragsgestaltung

Bei der Unternehmensnachfolge innerhalb der Familie wird das Unternehmen zu Lebzeiten des Unternehmers vielfach unentgeltlich auf den oder die Nachfolger übertragen. Während die notarielle Form des Schenkungsvertrags gesetzlich vorgeschrieben ist, unterliegt der Inhalt des Schenkungsvertrages grundsätzlich keinen ausdrücklichen Vorgaben.

Magdeburg 2012/2013 | Daniel Wintzer, Magdeburg | Peter Schoolmann, Magdeburg

Finanzen Steuern Recht

… damit die Freude am Geschenk bleibt

§ 37b EStG: Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen

Im Wirtschaftsleben werden zur Pflege der Geschäftsbeziehungen zu Kunden, des Arbeitsklimas oder zur Belohnung bzw. zum Anreiz der Arbeitnehmer für zu erbringende Leistungen zahlreiche freiwillige Sachzuwendungen hingegeben. Derartige nicht in Geld erbrachte Zuwendungen sind beim Empfänger grundsätzlich als Einnahme zu versteuern.

Ostwestfalen/Lippe 2012 | Heike Kleine-Tebbe, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Gut beraten ist, wer sich rechtzeitig Gedanken über eine Nachfolgeregelung macht. Während der Vermögensnachfolger in der Regel schon feststeht, muss der Unternehmensnachfolger häufig erst gefunden werden. Eine rechtzeitige Planung hilft, das Vermögen zu erhalten und Erbschaftsstreitigkeiten vorzubeugen, die nicht selten auch zu einer Katastrophe für das Unternehmen führen.

Braunschweig 2011/2012 | Ingo Krüger, Wolfsburg

Finanzen Steuern Recht

Vermögensnachfolge im Familien-Pool

Steuergünstige Übertragung von Immobilien im Familienverbund

Der Gewinn aus der Veräußerung von Immobilien aus einem (erbschaftsteuerlich begünstigten) Betriebsvermögen ist der Einkommensteuer zu unterwerfen. Vor diesem Hintergrund sind Überlegungen anzustellen, auf welche andere Weise z. B. Immobilien durch entsprechende Gestaltung steueroptimiert auf die nachfolgende Generation übertragen werden können.

Hamburg 2016 | Stefan Buschmann, Hamburg | Tobias Hölter, Hamburg

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst